Montag, 6. Juni 2016

Neue gefüllte Hohlis

Ich bin derzeit viel in der Werkstatt, weil ich eine neue Praktikantin von einer Gestaltungs-FOS bekommen habe.  

Sie ist sehr fleißig und talentiert und hat mich schon am ersten Tag mit ihren Erstlingen positiv überrascht. In den nächsten Wochen soll ihre Facharbeit zum Praktikum entstehen und ich bin sicher, dass sie toll werden wird.





Und weil ich jetzt so viel Zeit am Brenner verbringen darf (es gibt ja Zeitvorgaben im Praktikum, die erfüllt werden müssen....), hab ich schon wieder ein paar neue Hohlkugeln geblasen und gefüllt. Dieses Mal konnte ich Münzen aus Russland, Kasachstan, Holland und der Schweiz verwenden. Besonders die russischen Kopeken (Danke an meinen Bruder Andreas) haben es mir angetan, sie haben eine schöne Färbung und die perfekte Größe für Perlkappen. Aber auch die schweizer Rappen sind ganz toll, weil sie so ein schönes Muster am Rand haben (Danke an Manja, meine schweizerische Perlenfreundin).

Perlkappe aus 1 Kopeken-Münze

Perlkappe aus 5 Rappen-Münze


Perlkappe aus kasachischer 1 Tenge-Münze






Ich hoffe, ich verkaufe auf dem nächsten Markt ein paar dieser Perlen, weil ich gar nicht aufhören kann, neue zu machen....

Auf dem Windlicht-Sektor brüte ich auch gerade was neues aus, aber das gibt es erst beim nächsten Post (wenn es funktioniert).

Servus!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über Eurer Kommentare! ^^